Host

Als Hostrechner kurz Host, wird ein in ein Rechnernetz eingebundener Computer mit zugehörigem Betriebssystem bezeichnet, der Clients bedient oder Server beherbergt (also Dienste bereitstellt).

Dieser kann in der IT grundsätzlich jede Ressource sein, die eine andere „als Gast“ bei sich aufnimmt bzw. die verbundenen Clients mit definierten IT-Diensten versorgt.

In den 1960er Jahre wurde ein Großrechner als Host bezeichnet, der eine zentrale Funktion in Terminalnetzen ausführte und für Mehrbenutzersysteme eingesetzt wurden. Im Laufe der Zeit wurde die Bezeichnung Host weitgehend durch Server ersetzt. 

Die Bezeichnung Host ist kein Maß für Größe bzw. Leistungsfähigkeit des Rechners, sondern nur über dessen Funktion. Eingesetzt wird er für lokale als auch für Remote-Anwendungen.

Später trennte sich der Begriff Host endgültig von seinem gerätespezifischen Zusammenhang, da darauf die Programme liefen „hostete“. Dieser zentrale Rechner wurde in Abgrenzung zur Großrechnerwelt Server genannt.

Zurück zum Glossar
Scroll to Top